i/Con meistert erfolgreich die erste Welle eines globalen SAP Employee Central (‘EC’)-Projekts für PERI

PERI Deutschland wurde 1969 gegründet und ist ein weltweit führender Hersteller von Schalungen und Gerüsten. Mit Hauptsitz in Weißenhorn, Deutschland, beschäftigt PERI weltweit 9.500 Mitarbeiter in über 60 Niederlassungen und über 140 Logistikzentren.

PERI nutzt die EC- und Talenttechnologie von SAP, um sich auf eine digitale Zukunft vorzubereiten und eine Reihe weiterer Herausforderungen zu bewältigen. Schon jetzt verspricht die Aussicht auf eine zentrale Verwaltung der Mitarbeiterdaten sinnvolle Effizienzsteigerungen.

PERI ist vor einem Jahr eine Partnerschaft mit i/Con eingegangen, um einen globalen Standard für HR-Prozesse, Strukturen, Konzepte und globales Organisationsmanagement zu definieren. Im April begann dann die erste EC-Welle mit einer Reihe von Ländern, darunter Österreich, Dänemark und Finnland. Letztendlich gingen alle am 1. Juli live, pünktlich zu Beginn der zweiten Welle, die Deutschland, Norwegen und Schweden umfasste.

Alexander Nicolaus, der Projektleiter von PERI, zeigte sich von der ersten Welle begeistert und fügte hinzu, dass die Durchführung von Workshops, Schulungen und Tests an entfernten Standorten eine zusätzliche Herausforderung darstellte. Er äußert sich weiterhin: “Wir sind erstaunt, dass es so gut gelaufen ist, und besonders zufrieden mit der Qualität der Fernschulung. Mit einem Team dieses Kalibers sind wir zuversichtlich, dass wir die größeren, komplexeren Länder und unseren Hauptsitz erfolgreich angehen können.”

Für weitere Informationen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Partnerschaft PERI i/Con